< Zurück zur Übersicht

INFICON Standort. (Foto: INFICON)

INFICON blickt auf anspruchsvolles Geschäftsjahr 2019 zurück

05. März 2020 | 09:02 Autor: Sensus PR Schweiz

Bad Ragaz (CH) INFICON verzeichnete im vierten Quartal 2019 in drei von vier Zielmärkten gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal Zuwächse. Da einige grössere Lieferungen an Kunden aus den Märkten Security & Energy und Semi & Vacuum Coating nicht wie erhofft vor dem Jahresende abgewickelt werden konnten, legte der Umsatz im Jahresvergleich gesamthaft aber lediglich um 2.2% (ohne Währungseinflüsse: 2.6%) und gegenüber dem dritten Quartal um 3.3% auf USD 94.2 Mio. zu.

Den gewichtigsten Beitrag zur Umsatzsteigerung lieferte INFICONs Zielmarkt Semi & Vacuum Coating. Hier stieg der Umsatz gegenüber Vorjahr um 5.2% und im Vergleich zum dritten Quartal um 6.5% auf USD 42.7 Mio. Diese Entwicklung geht primär auf das seit Sommer wieder erstarkende OEM-Ausrüstungs- und Softwaregeschäft im Halbleitermarkt zurück. Im Beschichtungsgeschäft und im OLED-Bereich blieben sowohl die Nachfrage der Endkonsumenten als auch die Investitionen in neue Herstellkapazitäten tief.

Im Markt Refrigeration, Air Conditioning & Automotive stieg der Umsatz im vierten Quartal im Jahresvergelich um 6.5% auf USD 19.6 Mio. Gegenüber dem dritten Quartal 2019 ergab sich ein Rückgang um 2.5%. Dies hängt zum einen mit dem saisonal typischen Nachfragerückgang nach Service-Geräten im klassischen Kälte- und Klimamarkt und zum anderen mit der angespannten Lage im traditionellen Automobil-Geschäft zusammen. Die Gerätelieferungen in den Markt der Elektromobilität entwickelten sich durchaus erfreulich.

Die Umsatzentwicklung im Markt Security & Energy ist weiterhin stark von Grossaufträgen staatlicher Kunden abhängig. Im Jahresvergleich legte INFICON im vierten Quartal mit USD 7.8 Mio. um 5.4% zu. Gegenüber dem dritten Quartal ergab sich sogar ein Plus von 23.8%,

Der Umsatz im General Vacuum Markt enttäuschte mit einem Minus gegenüber Vorjahr um 5.8% und im Vergleich zum dritten Quartal mit einem Rückgang von 1.9% auf USD 26.2 Mio. Die Umsätze gingen vor allem in Europa und Asien zurück.

Die Ertragszahlen entwickelten sich im vierten Quartal 2019 gegenüber Vorjahr durchaus positiv, wenngleich neue Importzölle und ein gerade in China härterer Wettbewerb auf die Margen drückten. Der Bruttogewinn lag im vierten Quartal bei USD 47.3 Mio. oder einer Marge von 49.1% nach 47.6% vor Jahresfrist. Der Betriebsgewinn stieg im Jahresvergleich von USD 14.9 Mio. auf USD 16.0 Mio., was 16.6% (Vorjahr 15.8%) vom Umsatz entspricht. Der Reingewinn der Periode stieg gegenüber USD 13.0 im Schlussquartal 2018 auf USD 15.8 Mio. und damit auf eine Marge von 16.4% (Vorjahr 13.8%). Der Gewinn je Aktie betrug fürs vierte Quartal USD 6.45 nach USD 5.35 vor Jahresfrist.

Jahresergebnis 2019
Das internationale Wirtschaftsumfeld stellte 2019 etliche Herausforderungen. Der organische Umsatzrückgang von 6.5% auf USD 381.7 Mio. stellt vor diesem Hintergrund dennoch eine recht stabile Entwicklung dar. Unter Einrechnung des Umsatzbeitrags aus Akquisitionen (plus 1.1 Prozentpunkte) und Abzug negativer Währungseinflüsse (minus 1.7 Prozentpunkte) betrug die
 
Veränderung nominal -7%. Gegenüber dem Geschäftsjahr 2018 erreicht INFICON im  Markt Refrigeration, Air Conditioning & Automotive einen Zuwachs von 3.6% auf die neue Rekordmarke von USD 84.4 Mio. Die drei anderen Zielmärkte lagen alle im Minus: INFICONs grösster Zielmarkt Semi & Vacuum Coating schloss 11.3% oder USD 20.9 Mio. tiefer als im Vorjahr und machte damit einen Grossteil des 7%igen globalen Umsatzrückgangs von USD 28.7 Mio. aus. Der Markt Security & Energy verzeichnete mit USD 26.6 Mio. einen um 8.3% tieferen Umsatz. Die Verkäufe im General Vacuum Markt lagen per Ende Jahr mit USD 107.0 Mio. um 7.2% tiefer.

Ein Blick auf die regionale Umsatzstatistik zeigt für Asien einen Rückgang von 16.2%, was zu einem grossen Teil mit der zögerlichen Entwicklung im Speicherchip- und im Beschichtungsmarkt zusammenhängt und ferner den härteren Wettbewerb widerspiegelt. Europa verzeichnete einen Rückgang um 2.6%, während die Verkäufe in die Marktregion Amerika um 6% zulegten.

Gegenüber dem Vorjahr konnte im Geschäftsjahr 2019 die Bruttomarge trotz schärferen Wettbewerbs in China sowie neu verhängten Importzöllen mit 49.3% nach 49.9% fast gehalten werden. Nach akquisitionsbedingt höheren Ausgaben für Forschung & Entwicklung und gegenüber der Umsatzentwicklung etwas unterproportional gesenkten Kosten resultierte ein Betriebsgewinn von USD 64.8 Mio. Dies entspricht einer Marge von 17.0% im Vergleich zu 19.9% vor Jahresfrist. Nach Steuern ergibt sich für 2019 ein Nettogewinn von USD 52.8 Mio. Dies entspricht einer von 15.6% auf 13.8% gefallenen Marge. Für das ganze Geschäftsjahr stellte sich der Gewinn je Aktie auf USD 21.66 nach USD 26.44 für das Geschäftsjahr 2018.

Cashflow und Bilanz
INFICON erzielte im vierten Quartal 2019 einen hohen betrieblichen Cashflow von USD 21.3 Mio. Das erfolgreiche Forderungsmanagement senkte das Working Capital auf USD 108.8 Mio. oder 28.2%. Im ganzen Geschäftsjahr erwirtschaftete INFICON einen betrieblichen Cashflow von USD 53.3 Mio. nach USD 52.3 Mio. vor Jahresfrist. INFICON schloss das Jahr mit netto liquiden Mitteln von USD 50.1 Mio. (Vorjahr USD 62.3 Mio.). Die Bilanz weist mit 76.1% (Vorjahr 75.9%) per Jahresende eine praktisch unverändert solide Eigenmitteldecke auf.

Ausschüttungsvorschlag und Generalversammlung
Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2019 die Ausschüttung einer Dividende von CHF 18.00 je Aktie vor.

Ausblick 2020
INFICON beurteilt die Aussichten für das laufende Jahr in den meisten Marktbereichen verhalten positiv. Die aktuelle wirtschaftliche Situation ist jedoch fragil. Der Ausbruch des Coronavirus (Covid-19) führt zu neuen globalen Unsicherheiten mit möglichen Auswirkungen auf die Märkte und weiteren schlecht abschätzbaren Folgewirkungen, wobei wir für das INFICON Geschäft in China erste Stabilisierungen erkennen. INFICON verzichtet daher auf die Veröffentlichung eines Ausblicks für 2020.

    INFICON Holding AG

    Hintergasse 15B, 7310 Bad Ragaz
    Schweiz
    +41 81 3004980

    Details


    < Zurück zur Übersicht