< Zurück zur Übersicht

Neues Hochregallager der Competec eingeweiht.

Neues Hochregallager der Competec eingeweiht

07. Juni 2021 | 11:08 Autor: Competec Service AG Schweiz

Mägenwil (CH) Competec, unter anderem bekannt durch den größten unabhängigen Schweizer Onlinehändler Brack.ch beginnt mit der schrittweisen Inbetriebnahme ihres neu errichteten Erweiterungsbaus. Den Anfang im Neubau macht das automatische Paletten-Hochregallager.

Das automatische Paletten-Hochregallager im Neubau bietet rund 27 000 Europaletten Platz. Ein- und ausgelagert werden die Paletten durch sieben knapp 34 Meter hohe Regalbediengeräte. Dank dem neuen Hochregallager kann Competec die Kapazität des Logistikzentrums für Großteile mehr als verdoppeln: Das Hochregallager im bestehenden Gebäude kann 14 000, das bisherige Flächenlager 5 000 Paletten aufnehmen. Eine Neuerung: Ein Abschnitt des neuen Hochregallagers fungiert als Kassettenlager mit 1 300 Stellplätzen. Diese Kassetten mit den Massen 3,75 × 1,2 Meter dienen zur Bevorratung von Waren, die zu groß sind, um auf Euro- oder sogenannten Chemiepaletten gelagert zu werden. Um diese Kassetten mit einem Eigengewicht von 300 kg samt Zuladung bis max. 600 kg sicher aufnehmen, transportieren und positionieren zu können, musste eigens fürs Competec-Logistikzentrum ein spezielles Lastaufnahmemittel konstruiert werden.

Arbeiten im Neubau laufen auf Hochtouren
Bei den Bau- und Handwerksarbeiten im sowie rund um den Neubau – darunter Flachdacharbeiten, Abdichtungen, Bodenbeläge, Malerarbeiten, Elektroanlagen, Heizung, Lüftung, Sanitärinstallationen etc. – setzt Competec weiterhin auf die bewährte Zusammenarbeit mit Betrieben aus Willisau und Umgebung. Für die oben beschriebene Lagertechnik greift die Handelsgruppe auf eins der wenigen Schweizer Unternehmen zurück, die auf die Verwirklichung solcher Anlagen spezialisiert sind und in Willisau bereits Grossprojekte gestemmt haben – Stöcklin Logistik. Das Baselbieter Unternehmen hat Mitte der Neunzigerjahre bereits das automatische Hochregallager für den Vorbesitzer des Competec-Logistikzentrums, LEGO, gebaut und stand Competec 2011/12 bei der Auffrischung dieser Anlage zur Seite.

Gerüstet für die Zukunft

Competecs Logistik drohte schon länger aus allen Nähten zu platzen. "Der Neubau ist für die Logistik eine enorme Entlastung. Ich danke allen involvierten Personen und Firmen für die tolle Zusammenarbeit. Mit mehr Platz und modernsten automatisierten Anlagen sind wir bestens gerüstet für die Zukunft, um unseren Kundinnen und Kunden auch weiterhin ein hervorragendes Online-Einkaufserlebnis zu bieten", sagt Riet Steiger, CEO der Competec Logistik AG. Das Gebäude werde nun Schritt für Schritt dem Betrieb übergeben, so Steiger. Der Verbindungsbau, der den Anschluss des neuen Gebäudeteils ans bestehende Logistikzentrum gewährleistet, ist aufgrund des Platzmangels bereits zur Lagerung von Ware zwischengenutzt worden. Mit der Inbetriebnahme des Hochregallagers ist ein weiterer Meilenstein erreicht. Später im Jahresverlauf wird Competec unter anderem die Anlage zur Lagerung mittelgrosser Teile mit rund 100 000 Tablarlagerplätzen für Behälter in der Grösse einer halben Palette in Betrieb nehmen – ebenfalls gebaut von Stöcklin.

Der lange Weg zum Erweiterungsbau
Die Competec Logistik AG plante in Willisau seit Ende 2015 einen Erweiterungsbau mit den Abmessungen 140 (L) × 31 (H) × 60 (B) Meter. Die erste Baubewilligung des Stadtrats Willisau im Herbst 2016 fochten Nachbarn an. Das Kantonsgericht hieß ihre Beschwerde im Juni 2017 gut und verpflichtete den Stadtrat zu weiteren Abklärungen. Der Stadtrat von Willisau holte ein Gutachten zur Landschaftsverträglichkeit ein. Ferner verlangte er von der Bauherrin ein Begrünungs-, ein Farb- und Materialkonzept. Im Februar 2018 erteilte der Stadtrat erneut die Baubewilligung. Dagegen erhoben dieselben Nachbarn erneut Beschwerde. Das Kantonsgericht wies mit Urteil vom Juli 2018 die Beschwerde ab, worauf die Beschwerdeführer den Fall ans Bundesgericht weiterzogen. Dieses hatte im Oktober 2018 verfügt, dass der Beschwerde keine aufschiebende Wirkung zuzuerkennen sei. Anfang April 2019 entschied das Bundesgericht zugunsten Competec und wies die Baubeschwerde endgültig ab. Nach mehreren Jahren Verzögerung konnte Competec den dringend benötigten Erweiterungsbau endlich so realisieren, wie er projektiert und bewilligt worden war.

    Competec Service AG

    Hintermättlistrasse 3, 5506 Mägenwil
    Schweiz
    +41 62 889 80 80

    Details


    < Zurück zur Übersicht