abrdn tritt der Emerging Markets Investors Alliance bei

abrdn tritt der Emerging Markets Investors Alliance bei
Karsten-Dirk Steffens, Head of Distribution Switzerland bei abrdn

Zürich (CH) abrdn hat bekannt gegeben, dass es der Emerging Markets Investors Alliance (EMIA) als neuester grosser Vermögensverwalter beigetreten ist. Die gemeinnützige Organisation bringt ESG-Experten, Anleger und staatliche sowie private Emittenten von Schwellenländeranleihen zusammen, um mithilfe von nachhaltigen Anlagelösungen die drängendsten Probleme unseres Planeten zu lösen.

Gemeinsam mit institutionellen Anlegern fördert die EMIA die Umsetzung bester Governance-Praktiken sowie ökologische und gesellschaftliche Verantwortung bei Regierungen und börsennotierten Unternehmen.

Seit Jahren geniesst der aktive Dialog über ESG-Themen hohe Priorität bei abrdn. Aber insbesondere in den Schwellenländern ist dies ein aufwändiger und oft schwieriger Prozess. Im Schulterschluss mit anderen Anlegern dürften die Gespräche mit Regierungen und Grossunternehmen mehr Wirkung entfalten und mit grösserer Wahrscheinlichkeit zu einem positiven Ergebnis führen.

Mit mehr als 3.000 Mitgliedern und einem von den drei grössten Mitgliedsfirmen verwalteten Vermögen von 2,7 Bio. US-Dollar ist die EMIA das grösste Netzwerk von Anlageexperten, das sich für deren Interessen einsetzt. ESG ist nach der Überzeugung von abrdn kein festes Rahmenwerk, sondern ein sich ständig weiterentwickelndes Konzept, um Kapitalanlagen zu optimieren. Daher ist es wichtig, Wissen zu teilen und weiter zu lernen, damit Anleger sowie Anleihen- und Aktienemittenten besser werden können. Die EMIA bietet Schulungen für Experten und Anlegern eine Plattform für den Dialog mit hochrangigen Vertretern aus Politik und Industrie, damit Vermögensanlagen Veränderungen bewirken und die Welt verbessern können. Sie ermutigt institutionelle Anleger, für die ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen ihrer Anlagen Verantwortung zu übernehmen und sich für bessere Praktiken einzusetzen.

Die EMIA fördert den aktiven Dialog mit wichtigen Emittenten, um die Einführung der besten ESG-Verfahren voranzubringen. Durch den Beitritt zur EMIA verpflichten sich die EM-Anleihen- und -Aktienteams von abrdn zur Teilnahme an Arbeitsgruppen mit anderen Anlegern, ESG-Experten und Emittenten, um mit Kapitalanlagen eine positive Wirkung u.a. in folgenden Bereichen zu erzielen:

  • Landwirtschaft – Abholzung der Wälder in Brasilien, Tierwohl, Rechte indigener Völker, Einsatz von Antibiotika
  • Staatsverschuldung und Haushaltsdisziplin – Transparenz in den Bereichen Haushalt, öffentliches Beschaffungswesen, Schulden und Steuern
  • Rohstoffgewinnende Sektoren – Transparenz von Zahlungen und Verträgen, Wasserrisiken, Zustimmung der örtlichen Gemeinschaft
  • Technologie, Medien, Telekommunikation – Datenschutz und -sicherheit, Auswirkungen von Emissionen, Elektroschrott
  • Finanzwirtschaft – verantwortungsvolle Kreditvergabe, finanzielle Inklusion, Schutz von Kundendaten, Entwicklung von Humankapital


Als Mitglied der EMIA will abrdn dazu beitragen, Standards und die Entwicklung des Marktes für Anleihen mit Gütesiegel voranzubringen (einschliesslich grüner, blauer, sozialer und nachhaltiger Anleihen). Mithilfe von Leitlinien für die Emission von Anleihen mit EM-Gütesiegel strebt die EMIA einen Markt für solche Anleihen an, der wesentlich zu besseren ESG-Resultaten beitragen kann.

Karsten-Dirk Steffens, Head of Distribution Switzerland bei abrdn sagt:
„Wir sind stolz darauf, Mitglied der EMIA zu sein. Diese Investorenallianz leistet einen Beitrag dazu, das Bewusstsein für die besten Praktiken in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance zu stärken und diese dort fest zu verankern, wo sie benötigt werden. Zweifellos hat eine Allianz aus Investoren mehr Einfluss als ein Anleger allein.
Die EMIA arbeitet unter anderem mit staatlichen Emittenten zusammen, um ESG-Standards zu verbessern, sowie mit relevanten Sektoren wie der rohstoffgewinnenden Industrie und der Telekommunikationsbranche, damit diese ihre ESG-Bilanz verbessern und transparenter werden. So arbeitet die EMIA etwa darauf hin, das öffentliche Beschaffungswesen in weniger entwickelten Volkswirtschaften gerechter und transparenter zu machen.
Wir sind beeindruckt von der EMIA und ihrem Bemühen, das Wissen rund um das Thema ESG zu verbessern, indem sie Schulungsmaterial und Webinars bereitstellt sowie Vorträge für Anleger und Emittenten anbietet. Es erfüllt uns mit Stolz, auch aus der Schweiz heraus Teil einer Investorenallianz zu sein, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Welt zu verbessern.“

Fiona Manning, Senior Investment Director, Emerging Market Equity, sagt:
„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Branchenkollegen, um positive Veränderungen im Anlageverhalten auf Unternehmensebene zu bewirken und auf der politischen Ebene den ESG-Rahmen für Unternehmen zu optimieren. Hiermit bauen wir auf der Arbeit auf, die wir als Vermögensverwalter mit unserem aktiven Engagement in allen Anlageklassen leisten.“

Ashok Parameswaran, President und Gründer der Emerging Markets Investors Alliance, sagt:
„Ich finde es fantastisch, dass abrdn unserer Allianz beigetreten ist und sich damit verpflichtet, die Ziele der EMIA zu unterstützen, nämlich gemeinsam an einer Lösung der drängendsten Probleme unseres Planeten zu arbeiten. abrdn tut dies im Bewusstsein, dass Kapitalanlagen ein wirksames Mittel sein können, um positive Veränderungen anzustossen. Durch den Beitritt werden die renommierten Schwellenländerteams von abrdn dazu beitragen, dass die Investmentbranche bei der Bewältigung komplexer Probleme wie Korruption und Klimawandel eine Führungsrolle einnimmt. abrdn wird als einflussreicher und einer der grössten Vermögensverwalter Grossbritanniens die EMIA darin unterstützen, Einfluss auf die Themen zu nehmen, die für die Menschen und unseren Planeten höchste Priorität haben.“

 

abrdn | Aberdeen Standard Investments (Switzerland) AG ("ASIS")

  Schweizergasse 14, 8001 Zürich
  Schweiz
  +41 44 2082626

Könnte Sie auch interessieren