< Zurück zur Übersicht

CEO Roland Matt, LLB Liechtenstein

LLB übernimmt LB(Swiss) Investment AG

23. Feber 2018 | 07:28 Autor: LLB Startseite, Schweiz, Liechtenstein

Vaduz (FL) Die Liechtensteinische Landesbank AG (LLB) hat einen Kaufvertrag zum Erwerb von 100 Prozent der Aktien der LB(Swiss) Investment AG mit Sitz in Zürich unterzeichnet. Mit dieser strategiekonformen Transaktion wird die LLB-Gruppe ihr Fondsgeschäft stark ausbauen und in Zukunft von den drei Standorten Liechtenstein, Österreich und Schweiz aus betreiben. Sie wird damit zum Fondspowerhouse in der FLACH-Region. Die im Fondsgeschäft verwalteten und administrierten Vermögen werden auf rund CHF 32 Mia. steigen.
 
Im Rahmen der Strategie StepUp2020 setzt die LLB-Gruppe auf nachhaltig profitables Wachstum. Sie strebt eine Steigerung des Geschäftsvolumens an, einerseits durch organisches Wachstum, andererseits durch Akquisitionen in den Heimmärkten Liechtenstein, Schweiz und Österreich.

Signifikanter Ausbau und geografische Erweiterung des Fondsgeschäfts
Die Übernahme der LB(Swiss) Investment AG eröffnet der LLB-Gruppe den Eintritt in den attraktiven Schweizer Fondsmarkt. Die LB(Swiss) Investment AG bietet ihren Kunden massgeschneiderte und effiziente Dienstleistungen in den Bereichen Fondsverwaltung, Compliance und Risk Management an. Ihre Kunden sind anspruchsvolle Vermögensverwalter, Family Offices und weitere Finanzdienstleister, die eine zuverlässige, flexible und professionelle Dienstleistung beanspruchen. Per 31. Dezember 2017 beschäftigte die LB(Swiss) Investment AG 11 Mitarbeitende und betreute 51 Fonds mit Assets under Administration von CHF 4.9 Mia. Der Kaufpreis beträgt rund CHF 30 Mio. Er wird nach Ablauf der Earn-out-Periode definitiv festgelegt.

Vollzug der Übernahme im zweiten Quartal 2018
Die LLB übernimmt die LB(Swiss) Investment AG - vorbehaltlich der aufsichtsbehördlichen Genehmigungen - voraussichtlich im zweiten Quartal 2018 und wird diese zu "LLB Swiss Investment AG" umfirmieren. Natalie Epp, Leiterin der Division Institutional Clients der LLB-Gruppe, wird Vorsitzende des Verwaltungsrates. Weitere Mitglieder des Verwaltungsrates sind Bruno Schranz und Hans Stamm. Die Geschäftsleitung besteht unverändert aus Marcel Weiss und Ferdinand Buholzer.

Langfristige Lösung für Kunden und Mitarbeitende
Group CEO Roland Matt kommentiert diesen Schritt wie folgt: "Die Akquisition ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Umsetzung unserer Strategie StepUp2020, die auf nachhaltig profitables Wachstum setzt. Die Übernahme eröffnet uns den Eintritt in den Schweizer Fondsmarkt. Die LLB-Gruppe kann damit ihr strategisches Ziel, das Fondsgeschäft geografisch zu erweitern und weiter auszubauen, mit ihrem Wunschpartner umsetzen."

Natalie Epp, Leiterin der Division Institutional Clients der LLB-Gruppe, fügt an: "Die LLB-Gruppe ist Pionierin im Fondsgeschäft in Liechtenstein und kann auf langjährige Erfahrung und Expertise zurückblicken. Mit dem Erwerb der LB(Swiss) Investment AG können unsere Kunden in Zukunft auf ein diversifiziertes und innovatives Fondspowerhouse in der FLACH-Region zählen. Dies macht uns einzigartig."

Holger Mai, Präsident des Verwaltungsrates der LB(Swiss) Investment AG und CEO des bisherigen Alleinaktionärs Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG: "Die LLB hat uns kontaktiert, um die Möglichkeiten eines Zusammengehens zu besprechen. Im Rahmen der Gespräche hat sich rasch gezeigt, dass sich mit der LLB eine Partnerin für eine langfristig erfolgreiche Zukunft unserer Tochtergesellschaft ergeben hat. Ihre Strategie und ihr Business Case haben uns überzeugt. Dies zeigt sich auch darin, dass die Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG ihre Fonds weiterhin bei der LB(Swiss) Investment AG administrieren lässt. Ich bin sicher, dass dieser Schritt für unsere Kunden und auch für unsere Mitarbeitenden den Wachstumskurs der letzten Jahre unterstützt."

Fondspowerhouse in der FLACH-Region
Das Fondsgeschäft ist ein strategisches Geschäftsfeld der LLB-Gruppe, in dem sie seit mehr als zwei Jahrzehnten tätig ist. Die LLB ist Pionierin am Fondsplatz Liechtenstein. Bereits 1996 lancierte sie mit dem "LLB Liechtenstein Banken Invest" den ersten Fonds in Liechtenstein. Mit der Übernahme der Depotbankfunktion für den ersten Private Label Fonds vor 20 Jahren etablierte sich die LLB auch als Vorreiterin im Drittfondsgeschäft. Als Depotbank für Drittfonds ist die LLB heute Marktführerin in Liechtenstein. Ihre eigene Fondsleitung und das Kompetenzzentrum der LLB-Gruppe, die LLB Fund Services AG, gründet nach dem Konzept des "All in One Shop" massgeschneiderte Fonds sowohl inhouse als auch für unabhängige Vermögensverwalter, Family Offices und andere Fondspromotoren nach Liechtensteiner Recht, verwaltet und strukturiert diese und stellt ein «state-of-the-art» Risikomanagement sicher.

Die LB(Swiss) Investment AG, gegründet 1995, ist seit mehr als 20 Jahren im Schweizer Fondsmarkt aktiv. Sie agiert als Vertreterin für ausländische Fonds, setzt Fondsprodukte auf, übernimmt alle damit verbundenen gesetzlichen Aufgaben gemäss schweizerischem Kollektivanlagengesetz (KAG) und rundet damit das Profil der LLB-Gruppe im Schweizer Markt perfekt ab.

Mit der im Dezember 2017 bekanntgegebenen Übernahme der Semper Constantia, die auf mehr als 30 Jahre Erfahrung im österreichischen Fondsgeschäft zurückblicken kann, wird die LLB-Gruppe ihre Fondsexpertise auf den österreichischen Markt ausweiten und massgeschneiderte Komplettlösungen in den Bereichen Publikumsfonds, Grossanlegerfonds, Spezialfonds sowie bei Multi-Manager-Fonds-Konzepten anbieten können.

Kumuliert wird die LLB-Gruppe damit über eine mehr als 70-jährige Erfahrung im Fondsbereich verfügen und für mehr als 500 Fonds Partnerin erster Wahl für die Strukturierung, Verwahrung, Administration sowie das Portfolio- und Risikomanagement in der Schweiz und im EWR sein. Sie beschäftigt im Fondsgeschäft rund 100 Mitarbeitende und verwaltet und administriert Vermögen von rund CHF 32 Mia. 
 
Kurzporträt LLB-Gruppe
Die Liechtensteinische Landesbank AG (LLB) ist das traditionsreichste Finanzinstitut im Fürstentum Liechtenstein. Mehrheitsaktionär ist das Land Liechtenstein. Die Aktien sind an der SIX Swiss Exchange kotiert (Symbol: LLBN). Die LLB-Gruppe bietet ihren Kunden umfassende Dienstleistungen im Wealth Management an: als Universalbank, im Private Banking, Asset Management sowie bei Fund Services. Mit 853 Mitarbeitenden (in Vollzeitstellen) ist sie in Liechtenstein, in der Schweiz, in Österreich und den Vereinigten Arabischen Emiraten (Abu Dhabi und Dubai) präsent. Per 30. Juni 2017 lag das Geschäftsvolumen der LLB-Gruppe bei CHF 59.9 Mia.

Kurzporträt LB(Swiss) Investment AG
Die LB(Swiss) Investment AG wurde 1995 gegründet und ist eine 100-Prozent-Tocher der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG. Sie bietet ihren Kunden massgeschneiderte und effiziente Dienstleistungen rund um die Fondsverwaltung, Compliance und das Risk Management an. Ihre Kunden sind anspruchsvolle Vermögensverwalter, Family Offices und Banken, die auf eine zuverlässige, flexible und zeitnahe Dienstleistung angewiesen sind. Sie investiert laufend in ihre Top-IT-Infrastruktur und in die Entwicklung zukunftsorientierter, digitaler Serviceleistungen (z. B. die LBSI App). Per 31. Dezember 2017 beschäftigte die LB(Swiss) Investment 11 Mitarbeitende und betreute 51 Fonds mit Assets under Administration von CHF 4.9 Mia.

Kurzporträt Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG
Die Frankfurter Bankgesellschaft ist «Die Privatbank» der Sparkassen-Finanzgruppe, einer der grössten Finanzgruppen der Welt. Sie hat ihren Hauptsitz in Zürich, eine Tochterbank in Frankfurt am Main sowie zwei weitere Tochtergesellschaften: das einzige Multi-Family-Office der Sparkassen-Finanzgruppe, die Frankfurter Bankgesellschaft Family Office AG und die LB(Swiss) Investment AG. Die Gruppe verwaltet über CHF 12 Mrd., wächst in den letzten Jahren sehr dynamisch und deutlich über Branchenschnitt und ist damit die zweitgrösste Privatbank mit deutschem Eigentümer in der Schweiz. Sie zählt in Deutschland zu den zehn grössten Privatbanken. Nun gibt sie ihre Zürcher Tochter LB(Swiss) Investment AG ab und fokussiert sich noch stärker auf ihr florierendes Kerngeschäft mit vermögenden Privatkunden zusammen mit den Sparkassen in Deutschland.

    Liechtensteinische Landesbank AG

    Städtle 44, 9490 Vaduz
    Liechtenstein
    +423 236 8811

    Details


    < Zurück zur Übersicht