This best Do Homework Help Students Learn service never re-uses the papers written specifically for you. Once you pay for the work, it becomes your sole property, and the writer cannot use it for personal purposes. You have a chance to pick one of the trusted payment systems. Our company has become a partner or the world-known, reliable paying methods such as Payoneer, PayPal, Skrill, ePayments, and many < Zurück zur Übersicht

Daniel Liedtke, Chief Executive Officer der Hirslanden-Gruppe

Hirslanden-Gruppe mit solidem Halbjahresergebnis

12. November 2020 | 09:16 Autor: Hirslanden Schweiz

Glattpark (CH) Die Hirslanden-Gruppe blickt auf ein herausforderndes Geschäftshalbjahr zurück, das durch die Covid-19-Pandemie geprägt war. Nach dem Lockdown im Frühjahr und der damit verbundenen Untersagung elektiver, nicht-dringlicher Eingriffe verzeichnete Hirslanden ab Mai eine Erholung der Geschäftstätigkeit. Insgesamt resultierte im ersten Geschäftshalbjahr ein solides operatives Ergebnis, die Liquiditätslage präsentiert sich entsprechend robust.

Im stationären Bereich zeigte sich im Anschluss an den Lockdown ab Mai eine deutliche Wiederbelebung der Tätigkeit. Langsamer vollzog sich die Erholung im ambulanten Bereich. Insgesamt fiel der Umsatz in der Berichtsperiode aufgrund der Covid-19-Pandemie um 2 % und betrug CHF 853 Millionen. Die EBITDA-Marge betrug 13,7 % (nach 16,2 % in der Vorjahresperiode).

«Unsere Mitarbeitenden und Ärzteschaft haben für dieses Resultat ein riesiges Dankeschön verdient», sagt Daniel Liedtke, Chief Executive Officer der Hirslanden-Gruppe. «Dank ihrem grossen Einsatz und den von uns ergriffenen organisatorischen Massnahmen ist es uns gelungen, die negativen Folgen der Covid-19-Pandemie so weit als möglich zu minimieren.»

Bedeutende Investitionsentscheide zugunsten der Standorte Aarau und Luzern
Die Hirslanden-Gruppe hat trotz Pandemie ihre Strategie gemeinsam mit ihren öffentlichen wie privaten Partnern weiter erfolgreich umgesetzt. Im zurückliegenden Geschäftshalbjahr hat Hirslanden zudem beschlossen, über die nächsten Jahre in die Standorte Aarau und Luzern rund CHF 200 Millionen direkt zu investieren. Diese beiden strategisch wichtigen Projekte umfassen neue Infrastrukturen und werden das Angebot an spezialisierten stationären und ambulanten medizinischen Dienstleistungen stärken. Die Projekte stehen im Einklang mit dem integrierten «Hub-&-Spoke-Modell» der Gruppe, das pro Versorgungsregion ein umfassendes medizinisches Angebot rund um ein Zentrumsspital vorsieht. Die Bauarbeiten starten sukzessive voraussichtlich ab dem kommenden Jahr.

Kliniken nehmen weiterhin ihre Verantwortung im Kampf gegen die Pandemie wahr
Aufgrund der Ungewissheit über die Schwere, die Dauer und die vollen Auswirkungen sowie die wirtschaftlichen Folgen der anhaltenden Pandemie bleibt der Ausblick für die zweite Hälfte des Geschäftsjahres mit Unsicherheit behaftet. Die Kliniken der Hirslanden-Gruppe bleiben weiterhin eng eingebunden in die kantonalen Krisenorganisationen und nehmen ihre Verantwortung wahr bei der Bekämpfung der Covid-19-Pandemie, sei es als Covid-19-Spitäler oder im Rahmen von Kooperationen mit öffentlichen Spitälern.

    Hirslanden AG

    Boulevard Lilienthal 2, 8152 Glattpark
    Schweiz
    +41 44 388 85 85

    Details


    < Zurück zur Übersicht