Unfortunately How To Write Application To College Free, we are not hiring authors today credited to low period. When a consumer entrusts his project to the article < Zurück zur Übersicht

Werner Liebherr, CEO von Landis+Gyr. (Foto: Landis+Gyr)

Landis+Gyr übernimmt slowenischen Anbieter Etrel für zweistelligen Millionenbetrag

03. Mai 2021 | 09:14 Autor: Landis+Gyr Schweiz

Cham (CH) Die geplante Übernahme von Etrel erweitert das wachsende EV-Geschäft (Electric Vehicle) von Landis+Gyr mit Hardware- und Softwarelösungen für Privathaushalte und öffentliche Einrichtungen.

Landis+Gyr, ein führender Anbieter von integrierten Energiemanagementlösungen, gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Vereinbarung über den Erwerb von 75 % des Aktienkapitals an Etrel, einem Anbieter von interaktiven Ladestationen- und Softwarelösungen für Elektrofahrzeuge mit Sitz in Grosuplje, Slowenien, für einen Kaufpreis im mittleren zweistelligen Millionen Euro-Bereich unterzeichnet hat.

Das derzeitige Management wird weiterhin 25 % der Anteile an Etrel halten. Der Abschluss der Transaktion wird für Juni 2021 erwartet und steht unter dem Vorbehalt der erforderlichen behördlichen Genehmigungen und anderer üblicher Abschlussbedingungen. Gemäss der Vertragsvereinbarung hat Landis+Gyr das Recht, eine Kaufoption für den Erwerb der ausstehenden 25% der Anteile an Etrel im Mai 2024 auszuüben.

Position am EV-Mark gestärkt
"Nach der vor Kurzem angekündigten Übernahme von True Energy stärkt der Kauf von Etrel die Position von Landis+Gyr im EV Markt weiter. Das Wachstum von EVs und anderen intelligenten Geräten bieten Möglichkeiten für Bedarfssteuerung und Flexibilitätsmanagement, um Kosten für Kunden zu sparen und ehrgeizige CO2-Ziele zu erreichen. Etrel ist ein namhafter Anbieter im Bereich der EV-Infrastruktur, mit einem erwarteten profitablen Umsatz im zweistelligen Millionbereich im Geschäftsjahr 2021, und bietet ein komplettes Sortiment an intelligenten Ladestationen für Privathaushalte und öffentliche Einrichtungen. Die Einbindung von Ladestationen in ein Lademanagementsystem eröffnet neue Möglichkeiten für Dienstleistungen rund um die Ladeinfrastruktur und deren Monetarisierung", so Werner Lieberherr, Chief Executive Officer von Landis+Gyr.

Etrels Vision: Nachhaltiger Personenverkehr
"Mit der Ladetechnologie von Etrel wollen wir eine Welt schaffen, in der der gesamte Personenverkehr mit nachhaltigem, fossilfreiem Strom betrieben wird. Unsere Mission ist es, die besten Produkte für das Laden von Elektrofahrzeugen zu bauen und ein perfektes Nutzererlebnis in Einklang mit dem Stromnetz zu liefern", sagte Miha Levstek, Chief Executive Officer & Co-Eigentümer von Etrel.

"Wir sind begeistert, ein Teil von Landis+Gyr zu werden und freuen uns darauf, mit unseren Ladelösungen noch mehr Kunden in ihren Nachhaltigkeitsbemühungen zu unterstützen, indem wir eine umfangreichere Nutzung erneuerbarer Energien für die Elektromobilität ermöglichen und dazu beitragen, dass EV-Batterien ein wesentlicher Bestandteil intelligenter Stromnetze werden."

Nach dem Abschluss der Transaktion wird das derzeitige Management die Technologie und das profitable Wachstum von Etrel als Teil der Landis+Gyr Gruppe weiter vorantreiben.

    Landis+Gyr AG

    Theilerstrasse 1, 6301 Zug
    Schweiz
    +41 41 935 6500

    Details


    < Zurück zur Übersicht