< Zurück zur Übersicht

Symbolbild

Schweizer Suchmaschine Tiger.ch ergänzt Angebot um neue Quellen

01. September 2020 | 09:08 Autor: PPS | Pressedienst Schweiz

Bern (CH) Die Schweizer Suchmaschine Tiger.ch legt nach und durchsucht neben dem eigenen Index mit mehr als 65 Mio. Webseiten neu auch Google, Bing, DuckDuckGo, mojeek, Wikipedia, YouTube, vimeo und dailymotion sowie viele Schweizer Quellen in Echtzeit. Damit wird Tiger.ch zu einer Alternative für eine anonyme Suche im Internet.

Tiger.ch scannt täglich rund 5 Mio. Schweizer Webseiten und führt einen eigenen, unabhängigen Index. Als Ergänzung werden die Suchresultate neu in Echtzeit mit den besten Ergebnissen anderer Suchmaschinen wie Google, Bing, mojeek, DuckDuckGo, Wikipedia und vielen Schweizer Portalen ergänzt. Auch Video-Fans kommen nicht zu kurz – der Tiger liefert ebenfalls passende Ergebnisse von YouTube, vimeo und dailymotion. Damit erhalten Suchende das Beste aus vielen verschiedenen Quellen. Auf Daten-Speicherung jeglicher Art wird komplett verzichtet. Jede Suche bleibt anonym und liefert immer die relevantesten Ergebnisse.

Finanziert wird Tiger.ch ähnlich wie andere Suchmaschinen über buchbare "Keywords". Der Unterschied zu den Mitbewerbern besteht jedoch darin, dass ein Begriff immer gleich viel kostet, und nicht versteigert wird. Für Chancen-Gleichheit sorgt Tiger.ch indem, dass für alle Kunden die gleichen Preise und Regeln gelten, unabhängig ob es sich dabei um einen Konzern, oder eine "Ich-Firma" handelt. Betrieben und gehostet wird Tiger.ch in Bern und ist komplett in Schweizer Hand.

    Tiger.ch | Winforma Witschi

    Lagerhausweg 30, 3018 Bern
    Schweiz
    +41 31 992 36 73

    Details


    < Zurück zur Übersicht