< Zurück zur Übersicht

Montana Aerospace schließt Akquisition von Titan-Extrusionsexperten Cefival ab

30. April 2021 | 14:14 Autor: APA-OTS Schweiz

Reinach (CH) Das Traditionsunternehmen Cefival mit Sitz in Persan bei Paris hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem systemrelevanten Anbieter von Titan- und Hartmetallprofilen und Komponenten entwickelt. Neben den global tätigen Luftfahrt OEMs zählen namhafte Tier-1 als auch Kunden anderer Industriebereiche zum langjährigen Kundenstamm von Cefival.

Montana Aerospace, ein führender, hoch vertikal integrierter Hersteller von Systemkomponenten und komplexen Baugruppen für die Sektoren der Luftfahrt, E- Mobilität und Energie, hat die Akquisition des französischen Titan-Extrusionsexperten Cefival erfolgreich abgeschlossen.

Neben Titanlegierungen werden legierte Sonderstähle wie Superlegierungen verarbeitet. Diese hoch temperaturbeständigen Materialien finden im Triebwerksbau Anwendung. Eine Spezialität von Cefival ist die Fertigung geschlossener Ringkörper im Abbrennstumpfschweißen (Flash Butt Welding), welche beispielsweise in Strahltriebwerken für Verkehrsflugzeuge zum Einsatz kommen.

Geschäftsrückgang bei Cefival
Unter dem Eindruck der COVID-19-Krise verzeichnete Cefival einen spürbaren Geschäftsrückgang. Mit zuletzt 61 Mitarbeitern wurden in 2020 Umsätze in Höhe von etwa 13 Mio. Euro erzielt. Mit Hilfe einer stärkeren vertikalen Integration und Synergien zwischen den Standorten in Frankreich und Rumänien möchte Montana Aerospace einen ambitionierten Restrukturierungsplan bei Cefival umsetzen und den Standort Persan zum Kompetenzzentrum im wichtigen französischen Markt ausbauen.

Die räumliche Nähe zu Kunden wie Airbus und Safran soll der gesamten Montana Aerospace - Gruppe zugutekommen.

"Strategische Ergänzung"
"Cefival stellt für Montana Aerospace aufgrund der Material- und Prozesskompetenz bei Titan- und Superlegierungen eine ideale strategische Ergänzung dar. Wir stärken nicht nur unsere Position im Bereich höchst anspruchsvoller Strukturen, sondern auch im Triebwerksgeschäft. Zudem rücken wir mit dem Standort Persan noch näher an unsere wichtigen französischen Kunden heran.", erklärt Markus Nolte, CEO der Montana Aerospace.

Michael Pistauer, CFO von Montana Aerospace: "Montana Aerospace hat große Investitionen getätigt, um die Gruppe für das Herausstarten aus der COVID-19-Krise schlagkräftig aufzustellen. Mit Cefival setzen wir diesen Wachstumskurs konsequent fort, um auch langfristig eine nachhaltige Wertsteigerung zu sichern."

Im Rahmen des Integrationsprozesses wurde Cefival in die UAC-Gruppe (Universal Alloy Corporation) von Montana Aerospace und deren vertikale Wertschöpfungskette eingegliedert und ist dabei, in UAC Cefival umbenannt zu werden.

Wichtige Kunden wurden eng in die Entstehung des Restrukturierungsplans eingebunden und zeigen sich zuversichtlich für die zukünftige Entwicklung von UAC Cefival: "Cefival ist ein Lieferant von strategischen Komponenten für Safran, wie z.B. Triebwerksringe. Wir begrüßen Montana Aerospace als neuen Partner und freuen uns darauf, die Beziehung zu stärken." (Safran Group)

Auch Airbus begrüßt die jüngste Übernahme von Montana Aerospace, die das Portfolio des Unternehmens in der Metallverarbeitung erweitert.

Ein beträchtliches Investitionsprogramm bildet die Grundlagen zur Stärkung von UAC Cefival. So wird am Standort Persan in eine 2.000 Tonnen-Extrusionspresse sowie weitere wichtige Anlagen entlang der Wertschöpfungskette investiert. Das Unternehmen ist bestrebt, seine Produktpalette kontinuierlich zu erweitern.

    Montana Aerospace AG

    Alte Aarauerstrasse 11, 5734 Reinach
    Schweiz
    +41 62 765 25 00

    Details


    < Zurück zur Übersicht