< Zurück zur Übersicht

Die beiden Geschäftsführer der Loacker Swiss Recycling AG: Dietmar Siller und Stephan Gisin

Kräfte bündeln und Synergien nutzen: M.F. Hügler AG und Gotthard Schnyder AG werden zu Loacker Swiss Recycling AG

30. Juni 2014 | 13:18 Autor: ikp Vorarlberg, Schweiz

Dübendorf/Birmensdorf/Emmen (CH) Ab Juli firmieren die ehemaligen Betriebe der Recyclinggruppe „Die Entsorger“ unter dem Namen Loacker Swiss Recycling AG mit Hauptsitz in Dübendorf. Der gemeinsame Name verdeutlicht, dass die Standorte in Dübendorf, Birmensdorf und Emmen zum international tätigen österreichischen Familienunternehmen Loacker Recycling gehören, das bereits mit Tochterunternehmen und Beteiligungen auf dem Schweizer Markt präsent ist.
 
Kräfte bündeln und Synergien nutzen – das war laut Geschäftsleitung des österreichischen Familienunternehmens der Grund, warum Loacker Recycling in der ersten Jahreshälfte 2014 die Betriebe der „Entsorger“ – die M.F. Hügler AG und die Gotthard Schnyder AG – zu 100 Prozent übernahm und sie in die Recyclinggruppe eingliederte. Die zwei neu bestellten Geschäftsführer sind Stephan Gisin und Dietmar Siller. „Durch diese neuen Synergien können wir künftig noch enger zusammenarbeiten, was wir über einen gemeinsamen Namen nun auch sichtbar machen“, erklärt Dietmar Siller, Geschäftsführer der neuen Loacker Swiss Recycling AG und ergänzt: „Der Firmenwortlaut Loacker Swiss Recycling AG zeigt auf, dass auch alle drei Standorte zu unserem international erfolgreichen Familienunternehmen Loacker Recycling gehören – sie alle bereiten Wertstoffe nach höchsten internationalen Qualitätsstandards für die weitere Verwendung auf. Schrott- und Metallrecycling gewinnen in Zeiten knapper Rohstoffe zunehmend an Bedeutung.“ Die Loacker-Gruppe ist auf dem Schweizer Markt bereits mit Tochterunternehmen und Beteiligungen vertreten und gilt mit mehr als 40 Betriebsstätten und rund 800 Mitarbeitern in sechs Ländern als einer der modernsten Schrott- und Metallrecycling-Betriebe in Mitteleuropa.
 
Sinnvolle Zukunft für Sekundärrohstoffe
Die drei Standorte sind auf die Aufbereitung von Metall und Schrott sowie auf die Wiederverwertung von Altpapier, Karton, Elektroaltgeräten und Kunststoffen spezialisiert. „Die bestehenden Standorte werden auch in Zukunft eine entscheidende Rolle im Schrott- und Metallrecycling in der Schweiz spielen. Mit dem Namen ‚Loacker Swiss’ geht ein einheitliches Erscheinungsbild einher: Damit zeigen wir nun auch nach aussen, dass wir eine Gruppe sind“, unterstreicht Stephan Gisin, ebenso Geschäftsführer der Loacker Swiss Recycling AG, „Mit der Umbenennung stärken wir unseren gemeinsamen Auftritt – als ein international anerkanntes Entsorgungsunternehmen. Das hilft uns, den Zusammenhalt der Betriebe zu fördern und unsere Stellung am Markt auszuweiten.“ Thomas Schäfer, Mitglied der Geschäftsleitung der Loacker-Gruppe ergänzt: „Der Kauf war für uns ein logischer und strategisch wichtiger Schritt bei unserer Unternehmensentwicklung in der Schweiz.“ Dass die Betriebe den richtigen Weg eingeschlagen haben, davon ist auch Karl Loacker, Geschäftsführer der Loacker-Gruppe, überzeugt: „Das Potenzial der beiden Schweizer Unternehmen ist gross. Wir haben im vergangenen Halbjahr die Abläufe verbessert und verschiedene Prozesse optimiert, wodurch wir die Arbeit effizienter gestalten können. Jetzt, mit der neu firmierten Loacker Swiss Recycling AG mit Hauptsitz in Dübendorf, bringen wir frischen Wind in den Wertstoffkreislauf: Wir sorgen durch professionelles Recycling dafür, dass die abgegebenen Sekundärrohstoffe eine sinnvolle Zukunft haben und in der Schweiz zur Verfügung stehen.“
 
Loacker Swiss Recycling AG
Usterstrasse 99
8600 Dübendorf
 
Industriestrasse 3
8903 Birmensdorf
 
Seetalstrasse 195
6032 Emmen
 
Öffnungszeiten aller drei Standorte:
Montag bis Donnerstag: 07.00 – 11.45 Uhr und 13.00 – 16.45 Uhr
Freitag: 07.00 – 11.45 Uhr und 13.00 – 16.30 Uhr

    Loacker Recycling GmbH

    Lustenauerstr. 33, 6840 Götzis
    Österreich
    +43 5523 502-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht