< Zurück zur Übersicht

Dr. Jens Ulmer, Chemie

Wie kann man heute als Dozent oder Dozentin der NTB die Ingenieure und Ingenieurinnen von morgen spannend unterrichten?

03. Juli 2020 | 11:39 Autor: NTB Folio | Anzeige Vorarlberg, Liechtenstein, Schweiz

Das macht mein Studienfach so spannend
Das Grundverständnis über die Funktionsweise von Werkstoffen gilt als Basis einer guten Produktentwicklung. Insbesondere die Kenntnis über die Einflussgrössen und deren Ursachen verhilft einem angehenden Ingenieur zur präzisen Definition der Eigenschaftsvoraussetzung, die ein Produkt oder System erfüllen muss. Ziel für die Studierenden sollte sein, diese Fähigkeit der geeigneten Materialwahl anhand der gegebenen Anforderungen zu schärfen.

Diese Entwicklung erwarte ich in naher Zukunft in meinem Wissenschaftsgebiet
Die Materialwissenschaften werden – wie viele andere Bereiche auch – von den neuen technischen Möglichkeiten einen starken Schub an Wissensmehrung erfahren. Künstliche Intelligenz hilft heute schon, Materialien für die jeweiligen Anwendungen am PC zu designen und nicht wie bisher durch unzählige Laborversuche zu optimieren. Zukünftig geht es darum, die Eigenschaftsbeziehungen maschinenlesbar zu gestalten, um durch intelligente Lernalgorithmen diese Laborversuche in die digitale Welt zu transferieren.

Zukunft bedeutet für mich persönlich
Zukunft bedeutet immer Ungewissheit, aber auch Freiräume, diese gezielt zu steuern. Ein kreativer Geist vorausgesetzt, können sich so neue Wege etablieren, die heute noch im Verborgenen liegen. Eben diese Kreativität und die Offenheit, ein Leben lang zu lernen, helfen dabei, das Ungewisse als Chance zu sehen und nicht als Bedrohung.

Dr. Jens Ulmer, Chemie

Wichtigste berufliche Stationen
Biotronik AG
Innovationsmanagement
Roche Diagnostics AG
Produktentwicklung ISE

    NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs

    Werdenbergstr. 4, CH-9471 Buchs
    Schweiz
    +41 81 755 32 11
    office@ntb.ch
    www.ntb.ch

    Details


    < Zurück zur Übersicht