Olha Demianiuk, Julia Schieber und Markus Wolf neue Partner bei Baker McKenzie Schweiz

Olha Demianiuk, Julia Schieber und Markus Wolf neue Partner bei Baker McKenzie Schweiz
Julia Schieber, Markus Wolf und Olha Demianiuk

Zürich (CH) Drei neue Partner in der Schweiz und 116 neue Partner weltweit. Olha Demianiuk wird Partnerin bei Baker McKenzie in Genf für die Bereiche M&A und Healthcare & Life Sciences; sie stammt ursprünglich aus dem Büro in Kiew. Julia Schieber wird im Büro Zürich zur Partnerin im Bereich Intellectual Property (IP) and Technology ernannt. Markus Wolf wird im Büro Zürich zum Partner in den Bereichen Banking & Finance sowie Restructuring & Insolvency ernannt.

Weltweit hat Baker McKenzie 75 neue Partner gewählt. Im Vergleich zum Jahr 2021 entspricht dies einem Zuwachs von 22% und zeigt, dass die Kanzlei weiterhin klar auf Erfolg und Expansion setzt. Ausserdem konnten 41 laterale Partner zur Verstärkung der Mandantenbetreuung in entscheidenden Praxisbereichen hinzugewonnen werden. Insgesamt sind 37% der neuen Partner Frauen.

Ausbau der Partnerschaft in der Schweiz
Olha Demianiuk trat der Partnerschaft von Baker McKenzie in Genf vom Büro Kiew aus bei. Dort war sie bereits Partnerin und leitete die lokale Healthcare Industry Group. Olha verfügt über mehr als 17 Jahre Erfahrung in der Beratung lokaler und internationaler Mandanten in den Bereichen M&A, Private Equity und Kapitalmarkttransaktionen, in den letzten Jahren zunehmend mit Schwerpunkt auf den Bereich Healthcare. Gemeinsam mit der in den beiden Schweizer Büros bestehenden Healthcare & Life Sciences Industry Group wird Olha das Marktprofil von Baker McKenzie in diesem Bereich weiter ausbauen.

Ihren Umzug nach Genf kommentiert Olha so:
„Ich freue mich sehr, meine Karriere in der Schweiz fortzusetzen und unser Profil im Bereich Healthcare & Life Sciences – zusammen mit dem Team vor Ort – weiter zu schärfen. Ich bin für die freundliche Atmosphäre in den Schweizer Büros ausserordentlich dankbar und schätze es sehr, dass Baker McKenzie den globalen Ansatz der Kanzlei überall voll und ganz lebt.“
 
Julia Schieber ist seit 2015 bei Baker McKenzie. In dieser Zeit hat sie sich an der Schnittstelle zwischen IP, Healthcare und Transactions umfangreiche fachliche Kompetenz angeeignet. Als Mitglied des globalen IP-and-Technology-Teams der Kanzlei unterstützt sie Mandanten in komplexen IP-Transaktionen im Hinblick auf die Entwicklung, Nutzung und Übertragung von IP-Rechten. Sie wurde von The Legal 500 für den Bereich Life Sciences in der Schweiz und von Managing IP für den Bereich IP als „Rising Star“ eingestuft. Zudem engagiert sich Julia stark bei Baker McKenzies Pro-Bono-Projekten zu Kinderrechten.

Im Hinblick auf ihre neue Rolle sagt Julia:
„Als Partnerin ist es mein Ziel, das weitere Wachstum der schweizerischen IP-Praxis sowie der Healthcare/Life-Sciences-Praxis zu unterstützen und Mandanten weiterhin an der Schnittstelle zwischen Forschung, Entwicklung und Technologie zu beraten. Der unternehmerische Geist der Kanzlei inspiriert mich jeden Tag aufs Neue. Ich würde diese Inspiration gerne an die nächste Generation junger Anwältinnen und Anwälte für deren berufliche Entwicklung weitergeben.“
 
Markus Wolf berät zu allen Aspekten der Bereiche Banking & Finance sowie Restructuring & Insolvency. Er verfügt über ausgeprägte Fähigkeiten in der Beratung von Kreditgebern und Kreditnehmern sowie Sponsoren bei komplexen internationalen Übernahmen sowie bei Unternehmens-, Projekt-, Ausfuhr- und Eigentumsfinanzierungstransaktionen. Markus begann seine Karriere bei Baker McKenzie im Jahr 2012 als Praktikant und wurde seitdem zu einem Hauptpfeiler der hoch angesehenen Praxisgruppe Banking & Finance der Kanzlei. Des Weiteren verfügt er über Erfahrungen bei der (staatlichen) Finanzierung des öffentlichen Sektors. Markus vertritt regelmässig Schweizer und ausländische Gläubiger und Schuldner bei inländischen und grenzüberschreitenden finanziellen Restrukturierungen sowie formalen Insolvenzverfahren. Ausserdem ist er Co-Head der Schweizer Banking & Finance Practice Group und Mitglied des Schweizer Restructuring & Insolvency-Teams. Zudem ist Markus als Dozent an der Universität St. Gallen (HSG) im Bereich Privatrecht tätig.

Markus äussert sich zu seiner Aufnahme in die Partnerschaft wie folgt:
„Als Partner plane ich, unsere beeindruckende Schweizer Banking & Finance Practice weiter auszubauen und unsere Mandanten bei der Bewältigung der komplexen Herausforderungen inländischer und internationaler Finanztransaktionen zu unterstützen. Ich freue mich sehr, Partner von Baker McKenzie zu sein, da ich die Kultur der Freundschaft, herausragende Kollegen und die Dynamik einer wahrhaft globalen Kanzlei ausserordentlich schätze.“
 
Alexander Wyss, Mitglied des Managing Committee von Baker McKenzie Schweiz, kommentiert den Ausbau der Schweizer Partnerschaft wie folgt:
„Wir sind glücklich, nicht nur drei Spitzenanwälte in unserer Schweizer Partnerschaft willkommen zu heissen, sondern auch drei Kolleginnen und Kollegen, deren freundliche Art und Aufgeschlossenheit wir alle sehr schätzen. Wir wünschen ihnen für diesen neuen Abschnitt ihrer beruflichen Karriere das Allerbeste.“
 
Weltweiter Ausbau der Partnerschaft
Weltweit hat Baker McKenzie in dem am 30. Juni 2022 endenden Geschäftsjahr 116 neue Partner in der Kanzlei willkommen geheissen. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs von 22% und zeigt, dass die Kanzlei weiterhin klar auf Erfolg und Expansion setzt. Von den neuen Partnern waren 75 zuvor bei Baker McKenzie tätig. Darüber hinaus schlossen sich der Kanzlei im gleichen Zeitraum weitere 41 laterale Partner an.

Die Aufnahme der 75 Kollegen in die Partnerschaft verteilt sich auf 25 Rechtsordnungen weltweit, die ein äusserst facettenreiches Spektrum an Kulturen und Kulturkreisen verkörpern. 37% dieser neuen Partner sind Frauen. Damit rückt die Kanzlei näher an ihre Ziele zur Geschlechterdiversität (40% Frauen, 40% Männer und 20% flexibel, d. h. Frauen, Männer oder nichtbinäre Personen) heran, wenngleich diesbezüglich noch weitere Anstrengungen notwendig sind.

Sowohl geografisch als auch im Hinblick auf die jeweiligen Rechtspraxen sind die diesjährigen Partnerernennungen breit gefächert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Bereichen M&A, Tax und Dispute Resolution. Auf den Hauptmärkten, unter anderem in Sydney, Washington DC und London, erhöht Baker McKenzie die Anzahl der Partner weiterhin kontinuierlich.

Zu diesen Ernennungen äussert sich Milton Cheng, Global Chair von Baker McKenzie:
„Die Aufnahme in die Partnerschaft ist das Ergebnis vieler Jahre harter Arbeit und erfolgreicher Mandate. Angesichts der vielen pandemiebedingten Herausforderungen der letzten zwei Jahre ist diese Partnerwahl eine wichtige Gelegenheit, die Diversität und Fülle unseres Kanzleinachwuchses und den enormen Betrag, den unsere neuen Partner leisten, hochleben zu lassen. Überall auf der Welt miterleben zu dürfen, wie unsere jungen Anwälte aus so unterschiedlichen Kulturkreisen und Kulturen in die Partnerschaft aufgenommen werden, ist ein echtes Highlight in meiner Position als Chairman der Kanzlei.“

 

Baker McKenzie Rechtsanwälte

  Holbeinstrasse 30, 8034 Zürich
  Schweiz
  +41 44 384 1414

Könnte Sie auch interessieren