Immobilien und Innovation war Thema beim wipswiss Jahresanlass

  • IRF
  • 30.03.2022 06:39
Immobilien und Innovation war Thema beim wipswiss Jahresanlass

Zürich (CH) wipswiss, das Netzwerk für Kaderfrauen der Schweizer Immobilienbranche, lud zum 9. Jahresanlass ins Kulturhaus KOSMOS in Zürich ein. Der Anlass wurde zum dritten Mal ebenfalls digital übertragen und stand ganz im Zeichen der aus verschiedenen Blickwinkeln betrachteten Innovation – Alexandros Tyropolis (CEO Novac-Solutions GmbH) und Gabriela Theus (Geschäftsführerin Immofonds Asset Management) teilten inspirierende Insights rund nachhaltigen & verdichtetem Wohnungsbau, ein konkretes Update zum Areal Wankdorfcity 3 und Ideen, wie für leerstehende Immobilien eine (Zwischen-)Lösung gefunden werden kann.

«Vernetzen, integrieren und sichtbar machen», so das wipswiss Credo seit 2014 – in diesen herausfordernden Zeiten mehr denn je und in neuen, flexiblen und nachhaltigen Formen. Vernetzen möchte auch ein im Norden von Bern geplanter Quartierteil auf dem Areal Wankdorfcity, der bauliche Dichte und buntes Leben auf 34 000 Quadratmetern verbinden möchte. Gabriela Theus, Geschäftsführerin der Bauherrin Immofonds zeigte auf, wie Gebäude, Brücken und Passerellen zu einer «gestapelten Stadt» werden sollen und wie solch ein nachhaltiger und verdichteter Wohnungsbau gewinnbringend im Immobilien-Portfolio integriert werden kann.

Wo andere schon aufgegeben haben, findet Alexandros Tyropolis (CEO Novac-Solutions GmbH) Mittel und Wege, um leerstehende Immobilien wieder zum Leben zu erwecken, dazu braucht es Kreativität, aber auch ein betriebswirtschaftliches Auge. Food for thoughts gaben jedenfalls beide reichlich mit, sodass beim anschliessenden Flying Dinner ausreichend Diskussionsstoff geboten war, um sich auszutauschen, zu Netzwerken und Kontakte zu pflegen. Als Hybrid-Event konzipiert, konnten rund 80 Personen live teilnehmen und sich zusätzlich viele Teilnehmer digital zuschalten.

wipswiss Vorstand in neuer Konstellation – Co-Präsidium wird eingeführt
Zur Weiterentwicklung strategischer Themen und der Gewährleistung von Kontinuität bei gleichzeitiger Erneuerung wird neu ein Co-Präsidium mit zweijährigem Turnus eingeführt. Anita Horner (Immo Solutions Atelier) übergibt das Präsidium neu an Carine Hayoz (all arch gmbh) und Erika Ingold (SBB AG). Andrea Rohrer (Pestalozzi Rechtsanwälte AG) sowie Nathalie Bonalumi (Pianifica Development Sagl) treten zurück, neu dazu stösst Emmanuelle Gaide (Moser Vernet & Cie). Der Vorstand dankt den zurücktretenden Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement und wünscht ihnen alles Gute. Neu setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen: Emmanuelle Gaide (Moser Vernet & Cie), Carine Hayoz (all arch gmbh), Anita Horner (Immo Solutions Atelier), Erika Ingold (SBB AG) sowie Marie Seiler (Swiss Life Asset Managers.

Das Grundanliegen von wipswiss ist und bleibt, die Vernetzung der Frauen der Schweizer Immobilienwirtschaft auf der Führungsebene gezielt zu fördern und ihnen eine (mediale) Plattform zu bieten. Daher freuen wir uns sehr, dass wir mit dem Jahresanlass wieder in die hybride Form der Anlässe wechseln können – unsere Pipeline für Anlässe in der gesamten Schweiz ist gut gefüllt und wir freuen uns, unseren Mitgliedern mit neuen Formaten wie etwa #wipswissenergy zusätzliche Angebote bieten zu können. Lust auf Mut – Female-Empowerment-Sessions bieten in maximal 45 Minuten einen Online-Energizer rund um die Themen Leadership, Karriere, New Work, etc.

 

wipswiss | women in property switzerland association

  Löwenstrasse 1, 8001 Zürich
  Schweiz

Könnte Sie auch interessieren