137 Millionen Franken Investition: Die Post baut im Kanton Aargau ihr grösstes Lagerlogistikzentrum

  • Post
  • 23.06.2022 08:56
137 Millionen Franken Investition: Die Post baut im Kanton Aargau ihr grösstes Lagerlogistikzentrum

Villmergen (CH) Mit dem wachsenden Online-Handel liefert die Post nicht nur jedes Jahr mehr Pakete zu den Haustüren, sie erbringt auch immer mehr Logistikaufgaben für Geschäftskunden. Waren lagern, verpacken, verzollen und versenden: die Nachfrage nach Rundum-Logistiklösungen durch die Post steigt. Die Post baut darum den bestehenden Standort Villmergen bis 2025 in ihr grösstes Lagerlogistikzentrum aus. Auf fünf Stockwerken schafft sie Lagerfläche in der Grösse von rund acht Fussballfeldern, auf dem Dach installiert sie eine Photovoltaik-Anlage. Die Post investiert dafür 137 Millionen Franken und schafft rund 100 zusätzliche Stellen.

Vom Süssgetränk eines Lebensmittelherstellers über Kühlschränke bis hin zu Medizinalprodukten: Für Geschäftskunden lagert die Post eine grosse Fülle von Waren, stellt Bestellungen zusammen, erledigt Ersatzteillieferungen oder übernimmt die Verzollung und den Versand. Durch den wachsenden und schnelllebigen Online-Handel vertrauen immer mehr Unternehmen auf die Dienstleitungen der Post. Diesem steigenden Bedürfnis kommt die Post nach: An ihrem Standort Villmergen investiert sie rund 137 Millionen Franken und vergrössert ihre Lagerkapazitäten deutlich. Es entsteht ein komplett neues Logistikzentrum.

«Der Aus- und Umbau hilft uns, die Industrie- und Handelsunternehmen in der Schweiz auch weiterhin mit Logistiklösungen von A bis Z zu versorgen und ihnen so den Zugang zum Markt zu vereinfachen», sagt Johannes Cramer, Leiter Logistik-Services und Mitglied der Konzernleitung der Post. Zusammen mit Roland Heizmann, Leiter der nationalen Güterlogistik bei der Post, und Ueli Lütolf, Gemeindeammann von Villmergen, setzte er heute vor Ort den symbolischen Spatenstich. Im neuen Logistikzentrum schafft die Post rund 100 zusätzliche Vollzeitstellen – vor allem für Logistikerinnen und Logistiker, Mitarbeitende im Anlageunterhalt und in der Administration. Gemeindeammann Ueli Lütolf zeigt sich ebenfalls überzeugt: «Die Post ist eine wichtige Arbeitgeberin in unserer Gemeinde. Wir freuen uns, dass sie sich mit dem Ausbau ihres Logistikzentrums zu unserem Wirtschaftsstandort bekennt.»

Lagerfläche auf acht Fussballfeldern
Die Post betreibt für ihre Güterlogistik verschiedene Standorte in der Schweiz und im grenznahen Ausland. Ihr Logistikzentrum in Villmergen erweitert sie mit vier Anbauten. Unter anderem installiert die Post ein automatisches Hochregallager der neuesten Generation mit Platz für 23 000 Paletten sowie für 125 000 automatische Behälter für Kleinwaren – vom Topflappen über Computer-Zubehör bis zum Kinderspielzeug ist alles dabei. Mit dem Neubau vergrössert die Post auf fünf Stockwerken ihre Lagerfläche in Villmergen auf insgesamt 57 000 Quadratmeter. Das entspricht der Fläche von rund acht Fussballfeldern. So entsteht in Villmergen die grösste und modernste Drehscheibe der Post für ihre Lagerlogistik. Mit dem neuen Lager entlastet die Post ihre anderen Logistikzentren in Dintikon, Mägenwil und Oftringen, die durch die wachsende Nachfrage an ihre Kapazitätsgrenzen stossen. Den Neubau will die Post anfangs 2025 in Betrieb nehmen.

Eigener Strombedarf durch Solarpanels grösstenteils gedeckt
Die Post will bis 2040 unternehmensweit klimaneutral sein. Schon heute betreibt sie auf den Dächern ihrer Gebäude einige der grössten Photovoltaik-Anlagen der Schweiz. Mittlerweile produzieren schweizweit 27 Anlagen der Post über 10 Gigawattstunden Solarstrom jährlich. Auch auf dem Dach des neuen Lagerzentrums Villmergen installiert die Post eine Anlage, die Solarstrom von über 1200 Megawattstunden pro Jahr liefert. Den Energiebedarf des Zentrums wird sie damit zum grössten Teil decken.

 

Schweizerische Post | Post CH AG

  Wankdorfallee 4, 3030 Bern
  Schweiz
  +41 848 888 888

Könnte Sie auch interessieren