< Zurück zur Übersicht

Thomas Bachhofner neuer CEO der Rhomberg Sersa Rail Group

Thomas Bachhofner neuer CEO der Rhomberg Sersa Rail Group

08. Juni 2018 | 09:43 Autor: wikopreventk Startseite, Schweiz, Vorarlberg

Bregenz/Zürich (A/CH) Thomas Bachhofner ist neuer operativer Geschäftsführer der Rhomberg Sersa Rail Group (RSRG). Ab August 2018 verstärkt der 48-Jährige als CEO die Führungsspitze des schweizerisch-österreichischen Bahntechnikunternehmens. Bachhofner kommt von der Andritz AG, bei der er in den vergangenen Jahren als Senior Vice President in führenden Managementfunktionen tätig war.

Zuletzt verantwortete Bachhofner, der insgesamt rund 20 Jahre bei der Andritz AG arbeitete, das strategische Geschäftsfeld „Andritz Separation“ mit 450  Millionen Euro Umsatz und führte 1 800 Mitarbeiter. In dieser Funktion war der Maschinenbauingenieur für massgeschneiderte Maschinenbaulösungen für die Filtertechnik im Bergbau, in der Umwelttechnik, der chemischen Industrie und der Lebensmittelbranche zuständig. Bei der RSRG wird sein Hauptaugenmerk darauf liegen, durch Synergien innerhalb der Gruppe das wettbewerbsfähige Komplettangebot des Bahntechnik-Anbieters in den Heimmärkten Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in den Kernmärkten Australien, Kanada und Grossbritannien zu stärken.

„Die Personalentscheidung ist für uns der konsequente nächste Schritt in unserer Entwicklung hin zum führenden Technologieunternehmen in der Bahninfrastruktur“, erklärt der Eigentümer und bisherige CEO der Gruppe, Hubert Rhomberg. „Mit seiner langjährigen Erfahrung und seiner ausgewiesenen Managementkompetenz bringt er genau die richtigen Werkzeuge mit, um unser Unternehmen in der nächsten Entwicklungsphase zu begleiten.“ Konrad Schnyder, ebenfalls Eigentümer und Präsident des Owner Boards der Rhomberg Sersa Rail Group, ergänzt: „Als Familienunternehmen sind uns Solidität und eine langfristige Perspektive sehr wichtig. Mit Thomas Bachhofner haben wir den richtigen Mann, um als Gruppe künftig noch besser sämtliche Leistungen für Bahninfrastrukturen aus einer Hand anbieten zu können.“ Die beiden Eigentümer wollen sich zukünftig auf den strategischen Ausbau ihrer Unternehmensgruppe konzentrieren. Thomas Bachhofner gibt das Lob zurück: „Ich bedanke mich bei den beiden Eigentümerfamilien Schnyder und Rhomberg für das Vertrauen, freue mich auf die Herausforderung, die kommenden Aufgaben und werde dieses Vertrauen mit guten Ergebnissen zurückzahlen.“

Über Rhomberg Sersa Rail Group
Die Rhomberg Sersa Rail Group bietet als Komplettanbieter Bahntechnik ein nahezu lückenloses Leistungsspektrum in den Bereichen Bahnbau, Ausrüstung und Service an. Das Portfolio reicht vom Gleisbau, der Gleiserneuerung, -instandhaltung und der Sanierung von Eisenbahntunneln über elektromechanische und -technische Ausrüstung, die Bahnstromversorgung und die Kommunikationstechnik bis hin zu Beratung, Design und Planung, Sicherheits- und Zutrittssystemen, System- und Messtechnik sowie Logistikdienstleistungen. Der Komplettanbieter im Bereich der Bahntechnik punktet dabei mit innovativen Produkten wie Festen Fahrbahnsystemen oder der SLS Sersa Schraubenlochsanierung®. Im Vordergrund stehen kundenorientierte und massgeschneiderte Lösungen für Nah- und Fernverkehrsbahnen, Güterverkehrsstrecken oder private Infrastrukturen, die als Total- oder Generalunternehmer ausgeführt werden.

Das Unternehmen beschäftigt 2 109 Mitarbeitende (Stand: 31. März 2017). Im Geschäftsjahr 2016/2017 erwirtschaftete die Gruppe in sieben Ländern auf drei Kontinenten einen Umsatz von 436 Millionen Euro.


    < Zurück zur Übersicht