< Zurück zur Übersicht

Autofreies Gletscherdorf Saas-Fee im Winter

Saas-Fee bringt Digitalisierung beim Marketing voran

07. Oktober 2015 | 09:20 Autor: Press'n'Relations Startseite, Schweiz

Saas Fee (CH) Die digitale Transformation macht auch vor dem Tourismus nicht Halt. Die Freie Ferienrepublik Saas-Fee hat die Zeichen der Zeit erkannt und unterzieht ihre Marketingaktivitäten einer durchgängigen Digitalisierung. Für die Kommunikation bedeutet dies unter anderem die Nutzung fortschrittlicher Technologien beim elektronischen Marketing, für welches die Wilken E-Marketing Suite als CRM- (Customer Relationship Management) und Newsletter-System eingesetzt wird.

Konkret will man eine Vorreiterrolle einnehmen und gegen aussen mit einem einheitlichen Auftritt möglichst aller Leistungsträger die Aufmerksamkeit für die Destination stärken. Einen besonderen Fokus haben dabei die Newsletter-Aktivitäten von Leistungsträgern der Region. Konkret nutzen ab kommendem Jahr Hotels, Pensionen, Wohnungsvermieter und Bergbahnen die E-Marketing Suite zur Gestaltung ihrer eigenen Newsletter. Dabei können sie neben eigenen Inhalten auch Teile der Kampagnen von Saastal Marketing, der Marketing-Gesellschaft für die Vermarktung der Destination Saas-Fee/Saastal, einbinden. „Im Zuge der Digitalisierung des Destinationsmarketings wollen wir allen Leistungsträgern Zugang zum Tool und damit auch zu unseren Inhalten und Angeboten geben. Die meisten Betriebe haben nämlich schlicht nicht die Ressourcen, im Alleingang professionelle Gästekommunikation zu betreiben“, sagt Bruno Schaub, Leiter PR bei Saastal Marketing. Hier leiste die E-Marketing Suite wertvolle Dienste. „Contentsharing ermöglicht einerseits den Betrieben, ihr eigenes, professionelles E-Marketing aufzubauen und verhilft andererseits der Destination zu einem ganzheitlichen Auftritt“, sagt er. Zurzeit werden die verschiedenen Leistungsträger geschult, sodass bis Ende Jahr die ersten rund 70 Leistungsträger angebunden sind. Danach sollen monatlich bis zu 200‘000 personalisierte Newsletter versendet werden. Das Potenzial in der Region Saastal beziffert Schaub auf rund 700 Dienstleister.

Jochen Bumann vom Haus Helvetia macht bereits von der Möglichkeit Gebrauch: „Ich habe bis anhin sehr gute Erfahrungen gemacht. Als Vermieter von Ferienwohnungen kann ich mich nicht täglich der Vermarktung unserer Ferienwohnungen widmen. Mit der Lösung kann ich nun ohne grossen Aufwand meinen Stammgästen drei bis vier Mal jährlich personalisierte E-Mail-Newsletter schicken, die professionell aufgemacht und inhaltlich interessant sind.“ Dass dies keine Selbstverständlichkeit ist, sagt wiederum Schaub: „Wir fanden bei der Evaluation kein einziges Produkt, bei dem sich alle Leistungsträger anbinden lassen, sodass diese von uns Inhalte übernehmen können.“ Das System liefere ausserdem ein aussagekräftiges Reporting zu den Kampagnen.

Über die Wilken Corporate Group
Seit 1977 entwickelt Wilken eigene ERP-Standard-Softwarelösungen. Mit mehr als 550 Mitarbeitern an fünf Standorten in Deutschland und der Schweiz hat sich die Unternehmensgruppe als unabhängiger Hersteller, Anbieter und Integrator von Anwendungen für das Finanz- und Rechnungswesen, die Materialwirtschaft sowie die Unternehmenssteuerung etabliert. Zusätzlich werden Wilken Branchenlösungen in der Energie-, Finanz- & Versicherungs-, Sozial- und Tourismuswirtschaft eingesetzt. Zur Unternehmensgruppe gehören neben der Wilken GmbH (Ulm) die Wilken AG (Arbon, Schweiz), die Wilken Neutrasoft GmbH (Greven), die Wilken Entire GmbH (Ulm), die Wilken Rechenzentrum GmbH (Ulm), die Wilken Akademie GmbH (Ulm), die Wilken Ciwi GmbH (Ulm), die Wilken Informationsmanagement GmbH (München) sowie die Wilken Prozessmanagement GmbH (Ulm, Greven, Sierksdorf). Die Unternehmensgruppe erzielte 2014 einen Umsatz von rund 58 Millionen Euro.

  • Newsletter von Haus Helvetia mit eigenen und Inhalten von Saastal Marketing.
    uploads/pics/WIL_Screenshot_Newsletter_Haus_Helvetia.jpg

Wilken AG

Blumenaustrasse 8, 9320 Arbon TG
Schweiz
+41 (0) 71 454 64-00
w@wilken.ch

Details


< Zurück zur Übersicht